6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 19. Juni 2024

Mehr als 30.000 Euro für Verkehrssicherheit: Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. verleiht Ehrenritter für besonderes Engagement

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. hat das Sparschwein „Zilli Sau“ mit dem Ehrenritter ausgezeichnet. Der Verein würdigt damit das besondere Engagement und die langjährige Unterstützung der Initiatoren Wolfgang Anwander und Dieter Zillmann.

Im Rahmen der VerkehrsRundschau Logistik Night in München verlieh die Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. den Ehrenritter an die „Zilli Sau“. Die Initiative aus den Reihen der Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr) sammelte in den vergangenen zwei Jahrzehnten mehr als 30.000 Euro für die Kinder-Unfallhilfe. Mit dem Ehrenritter zeichnet diese Persönlichkeiten, Unternehmen oder Projekte aus, die sich in besonderem Maße für die Unfallverhütung einsetzen.

Strafzahlungen für mehr Verkehrssicherheit

Seit mehr als zwei Jahrzehnten sammeln Anwander und Zillmann, beide Mitglieder der Vertreterversammlung der BG Verkehr, mit ihrer „Zilli Sau“ Spenden für die Kinder-Unfallhilfe Dieses Engagement begann Ende der 1990er-Jahre als immer mehr Menschen in den Besitz eines Mobiltelefons kamen. Mit der zunehmenden Verbreitung klingelte es immer häufiger während der Sitzungen in den Taschen der Teilnehmenden – auch in der von Dieter Zillmann. Dieser wollte sich jedoch weder das Handy noch das Telefonieren verbieten lassen und initiierte stattdessen gemeinsam mit Anwander die „Zilli Sau“: Jeder, dessen Telefon die Versammlung störte, musste zur Strafe einen Betrag in das Sparschwein einzahlen. Die hier entstandene Summe kam dann der Kinder-Unfallhilfe zugute.

Mit der Zeit verstummten die Handys, so dass immer weniger Geld zusammenkam. Anwander und Zillmann ließen jedoch nicht locker und fanden stets neue Wege, bei jeder Vertretersammlung Spenden zu generieren, um so die Kinder-Unfallhilfe weiterhin zu unterstützen.

Ein solches Engagement verdient eine Auszeichnung, befand der Verein und verlieh dem Spendenprojekt den Ehrenritter. „Die Zilli Sau zeigt, dass man auch im Kleinen viel bewirken kann“, begründete Stefan Windgätter, Vorstandsvorsitzender der Kinder-Unfallhilfe, die Entscheidung. „Wolfgang Anwander und Dieter Zillmann haben sich mit ihrem Engagement in bewundernswerter Weise für die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen eingesetzt.“

Über die Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Wir reichen Kindern die Hand. Der 1998 von Vertretern des Straßenverkehrsgewerbes und des Gewerbeversicherers KRAVAG gegründete gemeinnützige Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. hat zwei wichtige Aufgaben: Er unterstützt Kinder und Jugendliche nach einem Verkehrsunfall und fördert Maßnahmen zur Unfallverhütung. Ein großes und bundesweit erfolgreiches Projekt ist der Präventionspreis „Der Rote Ritter“: Unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers zeichnet die Kinder-Unfallhilfe alle zwei Jahre vorbildliche Projekte zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr aus.

www.kinderunfallhilfe.de

Pressekontakt:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Hannah Schoneberg
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg
Telefon: 040 23606-2318
[email protected]
www.kinderunfallhilfe.de
Original-Content von: Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel