6.8 C
Hamburg
Samstag, 18. Mai 2024

Nicht nur für Fans! NDR startet „Rote Rosen“-Podcast zur erfolgreichen Telenovela

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Was passiert hinter den Kulissen der erfolgreichen Telenovela „Rote Rosen“? Wo entspannen die SchauspielerInnen in den Drehpausen? Und vor allem: Wie sind die Stars aus „Rote Rosen“ privat?

Ab dem 6. Oktober fühlt Host Martin Tietjen im neuen NDR Podcast „Rote Rosen – der offizielle Podcast“ den Darstellerinnen und Darstellern auf den Zahn und nimmt die Hörerinnen und Hörer exklusiv mit hinter die Kulissen von „Rote Rosen“. „Ich schleich mich einfach überall rein und probiere auch alles aus“, verspricht Martin Tietjen. Natürlich stellt Tietjen auch Berufe der TV-Produktion vor und begleitet den aktuellen Plot vom Seitenstreifen aus.

Mit mehr als 3.800 Folgen in 21 Staffeln und 15 Jahren Sendelaufzeit ist „Rote Rosen“ übrigens eine der erfolgreichsten Telenovelas in Deutschland.

Für die erste Folge hat sich Host Tietjen mit Sarah Masuch getroffen, die in der aktuellen „Rote Rosen“-Staffel die Annette Roth spielt. Wo? Im NDR Studio Lüneburg. Dort entstehen alle Folgen des neuen Podcast. Denn auch die Hansestadt Lüneburg soll im Podcast – genau wie in der Fernsehserie, die dort produziert wird – eine Rolle spielen.

Von Sarah Masuch erfährt Martin Tietjen, wie der Schlüssel zu einer glücklichen Beziehung aussieht, denn schließlich dreht sich viel in den „Roten Rosen“ um die Liebe. Sie erzählt auch, warum es gewöhnungsbedürftig ist, als Schauspielerin Fremde zu küssen und wieso es ältere Frauen in der Fernsehbranche schwerer haben. Außerdem erklärt Produzent Jan Diepers in der Premierenfolge, wie es in der Serie mit Sex gehalten wird und warum überall in der Kulisse Drehbücher versteckt sind.

In der zweiten Podcast-Folge, die parallel zu Folge 1 veröffentlicht wird, ist Maurice Pawlewski zu Gast, der den „Rote Rosen“-Zuschauerinnen und -Zuschauern in seiner Rolle als Marvin Köpke bekannt ist. Der 25-Jährige holt für den neuen Podcast seine Mundharmonika heraus und verrät, was er an der Rolle des Bösewichts mag. Einige Überraschungen erlebt Host Martin Tietjen außerdem in dieser Folge in der Requisite.

Die Folgen zu „Rote Rosen – der offizielle Podcast“ werden ab 6. Oktober wöchentlich immer freitags exklusiv in der ARD Audiothek veröffentlicht unter https://1.ard.de/rote-rosen-podcast?pm und laufen ebenfalls freitags um 20.10 Uhr im Radioprogramm von NDR 1 Niedersachsen.

„Rote Rosen – der offizielle Podcast“ ist eine NDR Produktion in Zusammenarbeit mit der Studio Hamburg Serienwerft. Entwickelt wurde der Podcast von NDR AudioLab Think Audio gemeinsam mit dem NDR Studio Lüneburg des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen und der NDR Abteilung Film Familie & Serie.

Die ARD Audiothek ist die gemeinsame Streaming- und Podcast-Plattform von ARD und Deutschlandradio. Nahezu 100.000 Beiträge und Podcasts sind dort mobil abrufbar, ganz ohne Werbung. Die ARD Audiothek gibt es als App sowie als Web-Version unter ardaudiothek.de.

„Rote Rosen“ ist die erste deutsche Telenovela, die eine weibliche Hauptfigur in ihren mittleren Vierzigern in den Fokus rückt. „Sie hat die vierzig hinter sich und das Beste liegt noch vor ihr“ – so der Wahlspruch der Serie, die seit 6. November 2006 im Ersten ausgestrahlt wird (montags bis freitags um 14.10 Uhr). „Rote Rosen“ ist eine Produktion der Studio Hamburg Serienwerft im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Redaktion: Thilo Voggenreiter, Lena Wilhelmi (beide NDR), Drehorte: Lüneburg und Umgebung.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Mail: [email protected]
www.twitter.com/NDRpresse
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel