6.8 C
Hamburg
Montag, 22. Juli 2024

Oh, wie schön bleibt Panama!

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Ein wilder „Tigerenten-Wald“ in Panama, initiiert von Janoschs Tiger und Bär. Ein Projekt, bei dem alle mitmachen können. Damit Panama so schön bleibt, wie es sich Tiger und Bär einst erträumt haben. Sie möchten dort so viel Regenwald wie möglich schaffen – und suchen jetzt Unterstützung!

„Oh, wie schön ist Panama“ – dieses Buch haben Millionen Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt gelesen oder vorgelesen bekommen. Wie kein zweiter Geschichtenerzähler schaffte es Janosch mit seinen Figuren kleiner Tiger, kleiner Bär und Tigerente über Fernweh und Heimweh, über das Aufbrechen und Ankommen, über Sehnsucht und Freundschaft ganze Generationen zu berühren und zu prägen. Nun haben Tiger und Bär eine weitere Aufgabe: Gemeinsam mit der Hamburger Klimaschutz-Genossenschaft The Generation Forest eG (http://thegenerationforest.com/) und möglichst vielen Unterstützer:innen schaffen sie in Panama einen neuen Wald, den Tigerenten-Wald.

Nachdem sie eine süß duftende Bananenkiste entdeckten, machten sich Tiger und Bär in Janoschs bekanntestem Kinderbuch auf nach Panama – getrieben von der Sehnsucht nach dem Paradies auf Erden. Doch zur Wahrheit gehört auch: Heute hat Panama über zwei Drittel seiner ursprünglichen Natur verloren. Regenwald wird abgeholzt, um Platz für Viehweiden, landwirtschaftliche Plantagen oder Straßen zu machen. In Zeiten der ökologischen Bedrohung durch den Klimawandel und das Artensterben soll das Aufforstungsprojekt Hoffnung geben. Und alle können mitmachen – auch Tiger, Bär und Tigerente helfen als offizielle Botschafter kräftig mit.

Tropische Wälder wachsen schneller als deutsche

Der Tigerenten-Wald entsteht in der Region Fillo de Tallo im Osten von Panama: ein dauerhaft angelegter tropischer Wald, der aus vielen Generationen von Bäumen besteht. Das Gebiet war früher komplett bewaldet und wurde für die Viehzucht abgeholzt. Es soll nun wieder aufgeforstet werden, sprießen und gedeihen, und einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten – und das für immer. Denn tropische Wälder haben einen großen Pluspunkt: Wegen der vorteilhaften klimatischen Verhältnisse in der Nähe des Äquators wachsen Bäume dort bis zu viermal schneller als hierzulande und entfalten rascher ihre positive Wirkung auf die Umwelt.

„Panama war für Tiger und Bär immer ein Sehnsuchtsort“, erzählt Oliver Jacobs, Geschäftsleiter von The Generation Forest. „Indem wir Wälder in Panama wieder aufforsten, kehrt auch die Natur wieder zurück.“ Hans Häge, Vorstand der Janosch film & medien AG, die dieses Projekt mit initiiert und unterstützt, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit Tiger, Bär, The Generation Forest und hoffentlich ganz vielen Unterstützer:innen für viele bedrohte Tiere eine neue Heimat schaffen können“. Zahlreiche bedrohte Tiere wie der Jaguar oder der Tukan sollen in dem Wald wieder ein Zuhause finden, Pflanzen können ungestört gedeihen. Ganze Ökosysteme entstehen – und das langfristig. Dafür brauchen Tiger und Bär – und wir – Unterstützung!

Durch den Kauf von Waldanteilen kann jede und jeder mitmachen. Für einen Anteil in Höhe von 1.495 Euro (auch in monatlichen Raten ab 28 Euro finanzierbar) entstehen in Panama 500 m2 Wald, die auf lange Sicht rund 1 Tonne CO2 im Jahr kompensieren. Durch die selektive Entnahme und den Verkauf von Holz generiert der Wald langfristig auch einen finanziellen Wert, von dem die Menschen vor Ort direkt und die Genossenschaftsmitglieder in Form einer grünen Rendite profitieren können.

Ökosysteme von unschätzbarem Wert

Tropische Wälder sind wichtige Ökosysteme von unschätzbarem Wert. Sie sind natürliche CO2-Senken und kühlen den gesamten Planeten ab. Sie verbessern die Boden- und Wasserqualität. Sie beherbergen die größte Bandbreite an Flora und Fauna auf der Erde und sorgen damit auch für den Erhalt der für den Menschen lebenswichtigen Pflanzen- und Tierarten. Oliver Jacobs: „Zusammen mit Tiger und Bär wollen wir dafür sorgen, dass Panama so schön bleibt, wie es die beiden in ihren Träumen immer gesehen haben, und gleichzeitig dem Klimawandel aktiv entgegentreten.“

Auf der Website tigerenten-wald.de gibt es weitere Informationen zum Projekt und dazu, wie man mitmachen kann. Alle, die einen Anteil am Tigerenten-Wald erwerben, erhalten einen personalisierten original Janosch-Druck (Format: 30 x 40 cm, 300g, FSC-Premium-Naturpapier, 100% klimaneutral produziert) mit einer Zeichnung von Tiger, Bär und Tiegerente. Dieser eignet sich auch hervorragend als namentlich gekennzeichnetes Geschenk. Außerdem werden unter den Teilnehmenden zehn vom Autor und Zeichner Janosch selbst handsignierte Originaldrucke von Tiger, Bär und Tigerente verlost. Mitmachen können sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen oder Organisationen. Um möglichst viel Wald aufzuforsten und eine möglichst große positive Wirkung zu entfalten, ist jede Unterstützung willkommen.

Über The Generation Forest

Die Genossenschaft The Generation Forest pflanzt permanente Generationenwälder im tropischen Panama als effektive Klimaschutzmaßnahme und zum Erhalt der bedrohten Biodiversität. Das bedeutet: widerstandsfähige Ökosysteme statt einzelner Bäume oder Monokulturplantagen. Die nachhaltige Bewirtschaftung und der Verkauf von Holz verschaffen den Wäldern einen ökonomischen Wert. Es wird nur vereinzelt zertifiziertes Holz entnommen und verkauft, sodass die Wälder über Generationen erhalten bleiben. Die Generationenwälder bilden für die mittlerweile über 7.000 Mitglieder der Genossenschaft Gemeinschaftseigentum, zu dem auch der Tigerenten-Wald gehört. Es wurden bereits knapp 2.400 Hektar Land erworben, von denen ein Großteil Schritt für Schritt aufgeforstet wurde und wird. Erwirtschaftete Gewinne durch die selektive Ernte von Edelhölzern werden langfristig als grüne Rendite an die Mitglieder ausgezahlt. Dieses innovative Konzept, das Ökologie und Ökonomie vereint, wird als GREEN IMPACT INVESTING bezeichnet.

https://thegenerationforest.com/

Pressekontakt:
The Generation Forest
Rüdiger Stettinski
T +49 43 09 32 513
M +49 171 54 93 783
E [email protected]
W https://thegenerationforest.com
Original-Content von: The Generation Forest eG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel