4.1 C
Hamburg
Mittwoch, 30. November 2022

Pilotprojekt: PRIMAVERA-Verpackungen im Pfandsystem

Top Neuigkeiten

Oy-Mittelberg (ots) –

Plastikverpackungen für Shampoos, Cremes oder Bodylotions sind wertvolle Rohstoffe. Einmal benutzt, landen sie trotzdem bestenfalls im Gelben Sack und werden kaum zu gleichwertigen Verpackungen recycelt. Das belastet die Umwelt und ist wenig nachhaltig. Um das zu ändern, kooperiert der Aromatherapie- sowie Bio- & Naturkosmetikpionier PRIMAVERA im Rahmen eines Pilotprojekts mit dem Berliner Startup Circleback. Das Unternehmen bietet ein Pfandsystem für „Badezimmerplastik“ nach dem Vorbild des staatlichen Systems für Getränkeflaschen an.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir von den Kreisläufen der Natur lernen und sie sinnvoll adaptieren müssen, um eine lebenswerte Welt für Mensch und Natur zu erhalten“, so PRIMAVERA-Nachhaltigkeitsmanagerin Andrea Dahm. „Als Bio-Pionier unterstützen wir gerne Recyclingideen wie die von Circleback, die ganz neue Wege gehen, um wertvolle Materialien im Kreislauf der Wirtschaft zu halten. Langfristig ist es unser Ziel, alle unsere Verpackungen kreislauffähig machen.“

Das Kooperationsprojekt befindet sich derzeit in einer Pilotphase. Sie dient dazu, unter anderem herauszufinden, wie das System von den Verbraucher*innen angenommen wird, wie gut die Logistik der Wertstoffe funktioniert und wieviel hochwertiges Rezyklat tatsächlich gewonnen werden kann („proof of concept“).

Der Bedarf an hochwertigen Rezyklaten, also recyceltem Plastik, übersteigt seit Jahren das Angebot. Bislang wird nur ein kleiner Teil des über den Gelben Sack gesammelten Kunststoffs zu neuen, gleichwertigen Verpackungen recycelt. Der Grund: Die Säcke enthalten zu viel verunreinigtes Plastik, außerdem lassen sich die unterschiedlichen Kunststoffe in den Sortieranlagen schlecht trennen. Der Großteil des gesammelten Kunststoffs wird daher als Müll verbrannt und nicht recycelt.

Duschgel- und Cremetuben bekommen ein neues Leben

Das System von Circleback orientiert sich am staatlichen Pfandsystem für Getränkeflaschen, das seit Jahren eine Recyclingquote von mehr als 90 Prozent sicherstellt. Circleback hat sein Geschäftskonzept speziell auf die Kosmetik- und Körperpflegebranche ausgerichtet. Ziel ist es, teilnehmenden Partnermarken wie PRIMAVERA Rezyklat aus ihrem „eigenen“ Kunststoff zur Wiederverwendung zurückzugeben. Für das Einsammeln und das Recycling zahlen die Unternehmen eine Gebühr an Circleback.

Der erste Automat soll in Kürze in einem Supermarkt am Berliner Alexanderplatz in Betrieb genommen werden. Mittelfristig plant Circleback den Aufbau eines bundesweit flächendeckenden Pfandsystems für Plastikverpackungen aus dem Badezimmer.

Das Pfandsystem fürs Kosmetikplastik: So geht´s

PRIMAVERA beteiligt sich im ersten Schritt mit den Verpackungen seiner Duschbalsame. So können Kund*innen leere PRIMAVERA-Packungen in Berlin abgeben, wo Circleback seine Stationen betreibt. Circleback verarbeitet die Verpackungen zu Rezyklat. PRIMAVERA oder ein kooperierender Verpackungshersteller kann es anschließend über den Circleback Rezyklat-Marktplatz zur Weiterverwendung kaufen.

„Mit der Beteiligung am Pfandsystem von Circleback möchten wir einen Beitrag dazu leisten, das Thema Kreislaufwirtschaft in unserer Branche auf die Agenda zu setzen und neue Gewohnheiten zu etablieren“, so Andrea Dahm. Genauso selbstverständlich, wie man seine Getränkeflaschen zum Pfandautomaten bringe, solle man das in Zukunft mit seinen Kosmetikverpackungen tun. „Damit unterstreichen wir unsere Rolle als Bio-Pionier und unseren Anspruch, achtsam und verantwortungsvoll mit Mensch, Natur und Umwelt umzugehen.“

https://www.circleback.works/

UNTERNEHMEN

Für das Unternehmen PRIMAVERA LIFE sind seit über 35 Jahren die Liebe zur Natur und der Respekt für Mensch und Umwelt feste Grundsätze in der Unternehmenskultur. Als führender Hersteller und Anbieter von 100 % naturreinen ätherischen Ölen und hochwertiger zertifizierter Bio- & Naturkosmetik bestimmen ökologisches Denken und nachhaltiges Handeln das durchweg „grüne“ Geschäftskonzept. So zählt außerordentliches nachhaltiges Engagement zum festen Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Das Unternehmen stellt höchste Ansprüche an die Qualität und Reinheit aller verwendeten Rohstoffe, an die Nachhaltigkeit des Anbaus und der Weiterverarbeitung. Es verwendet Rohstoffe aus vornehmlich kontrolliert biologischem Anbau und unterstützt aktiv 17 biologische Anbauprojekte weltweit, die Artenschutz und Felderwirtschaft betreiben, chemiefreie Schädlingsbekämpfungs- und Düngemittel verwenden und keine Gentechnik einsetzen. PRIMAVERA befolgt ethische Geschäftspraktiken, zahlt den Anbaupartnern faire Preise, unterhält langfristige Beziehungen zu ihnen und unterstützt die Weiterbildungsmöglichkeiten seiner Kooperationspartner mit dem Ziel, die Qualität seiner Produkte ständig zu verbessern.

Synthetische Zusätze und Mineralöle kommen nicht infrage. Die naturreinen Rezepturen bestehen aus vorwiegend biologischen Inhaltsstoffen und werden in pflanzengerechten Verfahren ausschließlich mit Lebensmittel-Emulgatoren, pflanzlichen Konservierungsstoffen und natürlichen Duft- und Farbstoffen hergestellt. Alle Rezepturen werden nicht nur direkt am Firmenstandort Oy-Mittelberg entwickelt, sondern auch sämtliche Produkte dort produziert. Um die Ressourcen der Erde zu schonen, sind bei PRIMAVERA die Verpackungen auf ein Minimum reduziert. Wann immer möglich, wird auf Beipackzettel und Umkartons verzichtet.

Die Wissensvermittlung zu Pflanzenwissen und Anwendung der ätherischen Öle, Pflanzenwässer und Pflegeöle ist dem Unternehmen seit Anbeginn sehr wichtig für eine sichere Anwendung der Produkte: So bietet die PRIMAVERA AKADEMIE Fachpublikum und Therapeut*innen Seminare, berufsbegleitende Weiterbildungen und Duftreisen an. Aufgrund des hohen Interesses an Gesundheitsthemen, an Bio-Aromatherapie-Produkten, deren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten (wie z. B. DIY) können nun auch Endverbraucher*innen direkt über die Homepage ein Spektrum von unterschiedlichen Videoformaten und Webkursen abrufen, z. B. Expert*innen-Talks im Livestream oder on demand. Auch über social media kommuniziert das Unternehmen direkt mit Anwender*innen, um die Wirkkraft der ätherischen Öle weiter bekannt zu machen.

Qualitätssiegel – Unsere Qualität wird durch unabhängige, weltweit gültige Siegel bestätigt:

https://www.primaveralife.com/qualitaet

Die PRIMAVERA Produkte sind im Bio- und Reformhaushandel, in Apotheken, in Naturkosmetikfachgeschäften, in Kosmetikinstituten, Spas, ausgesuchten Drogerien und Parfümerien erhältlich. Weitere Informationen über PRIMAVERA LIFE unter www.primaveralife.com

Pressekontakt:
Presse PRIMAVERA LIFE GMBH
Marion Keller-Hanischdörfer
Tel 08366-8988-931
Mail marion.keller@primaveralife.com
Original-Content von: PRIMAVERA LIFE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel