1.4 C
Hamburg
Freitag, 2. Dezember 2022

POL-HH: 220525-3. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach versuchtem schweren Raub in Hamburg-Schnelsen

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

atzeit: 30.01.2022, 21:01 Uhr; Tatort: Hamburg-Schnelsen, Pinneberger Straße

Nach versuchtem schweren Raub auf eine Tankstelle im Januar dieses Jahres fahndet die Polizei Hamburg nun mit Lichtbildern öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter.

Wie bereits berichtet, betrat der noch unbekannte Täter den Verkaufsraum der Tankstelle, bedrohte die Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem weitere Kunden den Verkaufsraum betraten, flüchtete der Räuber ohne Beute in unbekannte Richtung. Näheres dazu siehe Pressemitteilung 220131-2. Zeugenaufruf nach versuchtem Raub auf Tankstelle in Hamburg-Schnelsen.

Bisherige Ermittlungen des zuständigen Raubdezernats der Region Eimsbüttel (LKA 134) führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat das Amtsgericht Hamburg daher einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera erlassen.

Hinweise zu der gezeigten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

He.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Jonas Henke
Telefon: 040 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel