4.1 C
Hamburg
Montag, 5. Dezember 2022

POL-HH: 221005-1. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Überfall auf einen Kiosk in Hamburg-Altstadt

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 16.04.2022, 18:45 Uhr; Tatort: Hamburg-Altstadt, Ballindamm, Zugang zu U-/S-Bahnen

Mitte April überfiel ein noch unbekannter Täter einen Kiosk im Tiefgeschoss der Bahnanlagen im Bereich der Europa-Passage. Das zuständige Raubdezernat der Region Mitte I (LKA 114) sucht nun öffentlich mit Lichtbildern nach einem Mann und bittet weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der Täter die Verkäuferin eines Kiosks mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe der Tageseinnahmen aufgefordert. Als eine Kundin das Geschäft betreten hatte, flüchtete der Mann ohne Beute in Richtung S-Bahn. Siehe dazu „220418-6. Zeugenaufruf nach versuchtem Überfall auf Kiosk in Hamburg-Altstadt“.

Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Identifizierung des Räubers. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg erließ das Amtsgericht einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera.

Hinweise zu der gezeigten Person können unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel