6.8 C
Hamburg
Sonntag, 14. Juli 2024

POL-HH: 230830-5. „Mobil. Aber sicher!“ – Ergebnisse einer Schwerpunktkontrolle zum Thema „Seitenabstandsverstöße an Schutzstreifen“

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Zeit: 29.08.2023, 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Orte: Hamburg-Ottensen, Klausstraße; Hamburg-Uhlenhorst, Hofweg; Hamburg-Harburg, Schellerdamm und Nartenstraße

Polizeibeamte der Hamburger Fahrradstaffeln (VD 214, 314 und 414) haben gestern mit Unterstützung der Polizeikommissariate 21, 31 und 46 stationäre Kontrollen an insgesamt vier Örtlichkeiten in den Stadtteilen Ottensen, Uhlenhorst und Harburg durchgeführt. Besonderes Augenmerk lag auf der Überprüfung der Einhaltung des Seitenabstandes zu Radfahrern an Schutzstreifen.

Nachdem Beamte der VD 6 (Verkehrserziehung und -prävention) bereits vor zwei Wochen Plakate zum Thema „Seitenabstand an Schutzstreifen“ platziert und themenbezogene Flyer verteilt hatten, kontrollierten gestern rund 30 Einsatzkräfte insgesamt 142 Fahrzeuge sowie 137 Personen. Hierbei ahndeten die Polizisten unter anderem folgende Verstöße:

Kraftfahrzeugführer

– 22 x Unterschreitung des Seitenabstandes
– 14 x Geschwindigkeitsverstoß
– 7 x rechtswidrige Nutzung eines Mobiltelefons
– 9 x Verstoß gegen die Anschnallpflicht
– 2 x Fahren ohne Fahrerlaubnis
– 1 x Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Radfahrer

– 18 x Befahren der falschen Radwegseite/des Gehweges
– 6 x Missachtung des Rotlichts
– 3 x rechtswidrige Nutzung eines Mobiltelefons

Darüber hinaus führten Beamte des Polizeikommissariats 14 gestern Vormittag eine Schulwegsicherung im Umfeld der Grundschule „Am Baakenhafen“ durch. Hierbei maßen die Polizisten einen offenbar zu der Einschulungsveranstaltung verspäteten 38-jährigen Vater, der mit vorwerfbaren 67 km/h statt der erlaubten maximal 30 km/h vor der Schule entlangfuhr. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und den von einem Bekannten geliehenen Smart unter dem Einfluss von Alkohol – eine Messung ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille – und Betäubungsmitteln führte. Die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel sicher und transportierten den Mann für eine Blutprobenentnahme zu einer Wache.

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft Schwerpunktkontrollen durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

Zim.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sören Zimbal
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: [email protected]
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel