6.8 C
Hamburg
Samstag, 18. Mai 2024

POL-HH: 231121-4. Vielfacher Betrug nach Zahlungskartendiebstahl – Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Tatzeitraum: 02.05.2023 bis 07.05.2023

Tatort: Hamburger Stadtgebiet und Kreis Stormarn (Schleswig-Holstein)

Die Polizei Hamburg fahndet mit Fotos aus Überwachungskameras nach einem bislang unbekannten Mann. Er ist verdächtig, eine Vielzahl von Geldabhebungen und Einkäufe mit Zahlungskarten eines 82-Jährigen getätigt zu haben.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hatte sich zunächst ein bislang ebenfalls unbekannter Dieb Anfang Mai durch die offenstehende Terrassentür in das Haus des Geschädigten in Sasel eingeschlichen und dort mehrere Bankkarten und einen Zettel mit PIN-Nummern entwendet.
In den darauffolgenden Tagen konnte die auf den Fotos abgebildete Person an verschiedenen Automaten im Hamburger Stadtgebiet sowie im Kreis Stormarn Geld vom Konto des Geschädigten abheben und in Supermärkten mit den gestohlenen Karten bezahlen. Dem Geschädigten entstand hierbei ein Gesamtschaden von über 40.000 Euro.

Von dem Geldabheber liegen Bilder aus Überwachungskameras vor.
Ob es sich bei dem Dieb und dem anschließenden Kartennutzer um ein- und dieselbe Person handelt, wird derzeit noch geprüft.

Umfangreiche Ermittlungen des Betrugsdezernats (LKA 1B) führten bislang nicht zur Identifizierung des Geldabhebers.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat der zuständige Ermittlungsrichter daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern des Mannes aus den Überwachungskameras angeordnet.

Hinweise zu der abgebildeten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Patrick Schlüse
Telefon: 040 4286-56215
E-Mail: [email protected]
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel