6.8 C
Hamburg
Dienstag, 16. April 2024

POL-HH: 240319-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht der Brandstiftung

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Tatzeit: 18.04.2023, 19:16 Uhr

Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Ziehrerweg/Islandstraße

Nachdem im April letzten Jahres ein noch unbekannter Täter ein Auto mutmaßlich in Brand setzte, fahndet die Polizei mit Hilfe von Lichtbildern nach dem Mann und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ging der Gesuchte am Tatabend mehrfach an einem geparkten Auto (Mercedes) vorbei. Wenig später soll der Unbekannte dann einen der Hinterreifen angezündet haben, woraufhin das Fahrzeug komplett ausbrannte. Dabei wurde auch ein in unmittelbarer Nähe parkender Mercedes-Transporter beschädigt.

Die vom zuständigen Landeskriminalamt eingeleiteten Ermittlungen führten bisher nicht zu Identifizierung des Tatverdächtigen.
Der Polizei liegen Videoaufnahmen des mutmaßlichen Brandstifters vor, sodass eine Richterin am Amtsgericht nun den Beschluss zu einer Öffentlichkeitsfahndung erließ.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

– männlich – 25 bis 35 Jahre alt – „südländisches“
Erscheinungsbild – Vollbart – bekleidet mit einem karierten Oberteil,
dunkler Jeans, dunklen Schuhen und einem dunklen Basecap

Die Ermittlungen dauern an.

Personen, die Hinweise auf den Täter geben können oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Mx./Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: [email protected]
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel