10.7 C
Hamburg
Freitag, 7. Oktober 2022

POL-HL: HL-St. Jürgen / Serie von Einbrüchen in Kleingärten in Lübeck St. Jürgen – Ermittlungserfolg: Polizei zieht Bilanz

Top Neuigkeiten

Lübeck (ots) –

Gemeinsame Medieninformation der Polizeidirektion Lübeck sowie der Lübecker Staatsanwaltschaft:

Im April 2022 konnte die Polizei nach einem Zeugenhinweis in zwei Parzellen eines Kleingartenvereins in Lübeck St. Jürgen über 100 mutmaßlich entwendete Gegenstände sicherstellen. Intensive Folgemaßnahmen der Ermittlerinnen und Ermittler der Polizeistation St. Jürgen führten die Beamten zu einer weiteren Parzelle unweit des ersten Fundortes. Bei der Durchsuchung der Parzelle Ende Juni 2022 wurde weiteres Diebesgut im oberen zweistelligen Bereich sichergestellt. Jetzt zieht die Polizei eine erste Bilanz und sucht weitere Eigentümer des mutmaßlichen Diebesgutes.

In akribischer Kleinarbeit konnten die Ermittler:innen über 120 der mehr als 200 sichergestellten Gegenstände bisher 38 erstatteten Strafanzeigen zuordnen und das Diebesgut an die Eigentümer wieder aushändigen. Viele von ihnen hatten im Frühjahr den Einbruch in ihre Gartenlaube in dem an der Dorfstraße gelegenen Kleingartenverein angezeigt. Darüber hinaus ist es im Zuge der intensiven Ermittlungen auch gelungen, einige Gegenstände Straftaten zuzuordnen, die sich vor dem Jahr 2022 ereignet haben.

Die Bandbreite der entwendeten Gegenstände ist groß und gleicht dem Angebot eines gut sortierten Baumarktes: Von einfachen Gartengeräten, wie Haken, Schubkarren, Schaufeln etc., über Rasenmäher, Kantenschneider, Handkreissägen, Kettensägen erstreckt sich die Liste bis hin zu diversen Fahrrädern, Solarmodulen, hochwertigen Stromaggregaten und E-Rollern. Außergewöhnlich war der Fund lebendiger Fische, die sich inzwischen auch wieder bei ihren Eigentümern befinden. Darüber hinaus beschlagnahmten die Ermittlerinnen und Ermittler in einer Parzelle Betäubungsmittel in nicht geringer Menge.

Im Fokus der noch laufenden Ermittlungen stehen zwei tatverdächtige Lübecker mittleren Alters. Gegen sie wurden Verfahren wegen des Verdachts des Diebstahls und des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls in mehreren Fällen sowie gegen einen der Männer wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Aufgrund der noch andauernden Ermittlungen und zum Schutz des laufenden Verfahrens werden hierzu keine weiteren Einzelheiten genannt.

Die Polizei sucht währenddessen weitere Geschädigte und veröffentlicht in diesem Zusammenhang Fotos von noch nicht zugeordnetem Diebesgut. Unter den Gegenständen befinden sich unter anderem ein schwarz lackiertes Mini-Motorrad, eine komplette Vorderachse für einen PKW, Solarmodule, Wildkameras, ein Heizpilz und ein E-Scooter.

Rechtmäßige Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihre Gegenstände wiedererkannt haben und den Besitz dieser zweifelsfrei mittels Rechnung, vorhandener Individualnummern oder individueller Merkmale belegen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Lübeck St. Jürgen unter der Rufnummer 0451-400770 in Verbindung zu setzen.

Auch mit Blick auf die kommende Herbst- und Winterzeit gibt die Polizeistation St. Jürgen folgende Präventionstipps für Kleingärtnerinnen und Kleingärtner:

-Versehen Sie Ihre Werkzeuge, Elektrogeräte und sonstige
Gegenstände direkt nach dem Kauf mit einer individuellen
Kennzeichnung, beispielsweise mit eingeritzten persönlichen Initialen

-Bewahren Sie nach dem Kauf den Bon des Gerätes auf und notieren
Sie sich separat die Individualnummer und die Seriennummer des
Gerätes. Im Falle eines Diebstahls lassen sich die Gegenstände so
zweifelsfrei zuordnen

-Hochwertige Elektrogeräte, Werkzeuge, Arbeitsmaschinen und
Gasflaschen sollten am Saisonende sicher zu Hause und nicht in der
Gartenlaube aufbewahrt werden

-Schauen Sie auch in der Wintersaison regelmäßig, mindestens
einmal wöchentlich, bei Ihrer Parzelle vorbei und kontrollieren Sie
den Zustand der Gartenlaube

-Tauschen Sie sich mit ihren Parzellennachbarn über ungewöhnliche
Veränderungen im Kleingartenverein aus

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie kostenlos unter www.polizei-beratung.de, www.k-einbruch.de oder telefonisch bei der Polizeidirektion Lübeck unter der Telefonnummer 0451-1310.

Rückfragen zu dieser Medieninformation sind an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck zu richten.

Ulli Fritz Gerlach – Polizeistation St. Jürgen
Christian Braunwarth – Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck

Fotos: Polizei freigegeben

Rückfragen bitte an:

veröffentlicht durch:
Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Struck
Telefon: 0451/131-2006 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel