6.8 C
Hamburg
Freitag, 24. Mai 2024

POL-HL: Lübeck – Innenstadt / Öffentlichkeitsfahndung nach EC-Karten-Betrug

Top Neuigkeiten

Lübeck (ots) –

Gemeinsame Medieninformation der Polizeidirektion Lübeck sowie
der Lübecker Staatsanwaltschaft:

Am Freitag (07.07.2023) wurde einer 80-jährigen Lübeckerin beim Einkaufen in der Innenstadt das Portemonnaie entwendet. Im Anschluss wurde durch eine weibliche Tatverdächtige mit einer der erlangten Kreditkarten Geld abgehoben. Die Polizei und Staatsanwaltschaft hoffen durch diese Öffentlichkeitsfahndung auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 14:00 Uhr hielt sich eine 80 Jahre alte Lübeckerin in einem Geschäft in der Königstraße in der Innenstadt auf. Bei einem Gespräch mit einer Verkäuferin stellte sie ihre Handtasche neben sich auf den Boden. Die Tasche war nicht geschlossen und die Geldbörse lag oben auf. Nach der kurzen Unterhaltung bemerkte die Lübeckerin, dass ihr Portemonnaie entwendet worden war. Kurz nach dem Diebstahl erfuhr sie von ihrer Bank, dass es in der Breiten Straße an einem Geldautomaten der Lübecker Sparkasse zu einer widerrechtlichen Abbuchung in Höhe von 1500 Euro gekommen war. Des Weiteren wurde in einem REWE-Markt im Glashüttenweg eine Summe von insgesamt 400 Euro Bargeld abgehoben.
Die durch die Überwachungskamera in der Sparkasse aufgezeichnete, noch unbekannte Tatverdächtige ist bereits durch gleichgelagerte Taten in Bargteheide, Reinfeld und Bad Oldesloe aufgefallen – auch hier wurden die Straftaten zum Nachteil älterer Menschen begangen.
Sie kann durch die Aufnahmen wie folgt beschrieben werden:
Ca. 20 – 35 Jahre alt, kräftige Statur, braune Haare mit hellen Strähnen und einem NIKE-Pullover.
Polizei und Staatsanwaltschaft erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der beigefügten Fotos sachdienliche Hinweise.

Wer Angaben zu der weiblichen Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Bezirkskriminalinspektion Lübeck – Kommissariat 14 unter der Rufnummer: 0451-131-0 oder per E-Mail: [email protected] zu melden.

Fotos: Polizei (freigegeben)

Nachfragen zu dieser Medien-Information beantwortet die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Dr. Jens Buscher, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck

Sönke Müller, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Sönke Müller
Telefon: 0451/131-2004 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel