6.8 C
Hamburg
Samstag, 13. April 2024

POL-HL: OH-Süsel / Mehrere Verstöße bei Verkehrskontrolle in Süsel

Top Neuigkeiten

Lübeck (ots) –

Am Mittwoch (05.07.) richtete die Polizei Süsel, mit Unterstützung der Beamten des Eutiner Reviers sowie Kräften aus der 1. Einsatzhundertschaft Eutin, eine stationäre Kontrollstelle an der Landesstraße 309 mit dem Ziel der Verbesserung der Verkehrssicherheit ein. Hierbei wurden neunzehn Ordnungswidrigkeiten festgestellt.

In der Zeit zwischen 10 Uhr und 15 Uhr kontrollierten die Polizisten auf dem Parkplatz Süseler Moor rund 150 Fahrzeuge. Hierbei mussten die Kontrollkräfte 34 Verstöße feststellen, wovon neunzehn Verkehrsordnungswidrigkeiten waren. In acht Fällen hatten die Verkehrsteilnehmenden ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt, was mit 30 Euro geahndet wird. Fünf Kontrollierte nutzten während der Fahrt ihr Mobiltelefon und werden mit einem Bußgeld von 100 Euro sowie einem Punkt in Flensburg belangt.

Außerdem waren die Beamten gleich zwei Mal gezwungen, die Weiterfahrt zu untersagen. In einem Fall wurden vier Kinder ohne eine ausreichende Sicherung im PKW befördert, was mit 35 Euro geahndet wird. Im weiteren Fall war das Fahrwerk eines Transporters derart tiefer gelegt, dass die Bereifung an der Karosse schliff, weshalb eine Gefährdung der Verkehrssicherheit angenommen werden musste. Da das Fahrzeug als LKW zugelassen war, ist ein Bußgeld in Höhe von 135 Euro sowie ein Punkt zu erwarten.

Des Weiteren leiteten die Einsatzkräfte zwei Ordnungswidrigkeiten nach dem Fahrpersonalgesetz ein, nachdem ein 43-jähriger Kraftfahrer eines Möbeltransportunternehmens sowie ein 51 Jahre alter Mann eines Klein-LKW im Güterverkehr ihre Tageskontrollblätter nicht mitführten, die als Nachweis für eine Fahrzeitunterbrechung verpflichtend sind.

Fünfzehn Kontrollbericht mussten ausgehändigt werden, weil die Verkehrsteilnehmenden die notwendigen Dokumente nicht mitführten oder das Fahrzeug technische Mängel aufwies. Die Betroffenen haben nun zehn Tage Zeit, die Mängel zu beheben und dies bei einer beliebigen Dienststelle nachzuweisen.

Foto: Polizei freigegeben

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Struck
Telefon: 0451/131-2006 oder 0451/131-2015
Fax: 0451/131-2019
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel