6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 24. April 2024

POL-HL: Ostholstein – Fehmarn / Findling verkeilt sich unter Sattelzug und verhindert die Weiterfahrt

Top Neuigkeiten

Lübeck (ots) –

Am frühen Dienstagmorgen (27.06.) startete der Tag für den Fahrer eines Sattelzuges auf Fehmarn eher unglücklich. Unter einer Achse des Fahrzeuges verkeilte sich ein 1,5 Tonnen schwerer Findling und verhinderte vorerst die Weiterfahrt.

Gegen 06:30 Uhr versuchte ein Berufskraftfahrer seinen Sattelzug im Bereich Avendorf auf Fehmarn zu wenden. Hierbei touchierte er mit seinem Auflieger einen Grundstückszaun und überfuhr einen Findling, welcher sich anschließend zwischen den beiden hinteren Achsen des Fahrzeuges verkeilte.

Der zunächst unbemerkte „Mitfahrer“ beschädigte die Bremsleitungen des Gefährts und führte zum Auslösen des Notbremssystems. Der Sattelzug blieb wenig später liegen.

Die Bergung des etwa 1,5 Tonnen schweren Steins unter dem Fahrzeug erforderte spezielle Gerätschaften. Aus Lübeck rückte unter anderem ein Kranfahrzeug an. Schließlich gelang es, Fahrzeug und Findling voneinander zu trennen. Abgesichert wurden die Arbeiten währenddessen durch die Polizei.

Während der Sattelzug zur Reparatur in eine Werkstatt verbracht wurde, konnte der Stein zurück an seinen Besitzer gegeben werden. Mit der Hilfe eines Schaufelladers endete die Reise für ihn schließlich wieder auf dem Grundstück in Avendorf.

Foto: Polizei freigegeben

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Mark-Dominik Wille
Telefon: 0451/131 2004
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel