6.8 C
Hamburg
Montag, 22. April 2024

POL-SE: Elmshorn – Festnahme nach Einbruch in Werkhalle – Diensthund „Murphy“ stellt dritten Tatverdächtigen

Top Neuigkeiten

Bad Segeberg (ots) –

Am Samstag (12.08.2023) ist es den Einsatzkräften des Polizeireviers Elmshorn mit Unterstützung von „Murphy“, 4-jähriger Rottweiler und Diensthund der Bundespolizeiinspektion Flensburg, gelungen, drei Tatverdächtige nach einem Einbruch in eine Werkhalle für Feinwerktechnik festzunehmen.

Um 23:15 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass es in der Fritz-Straßmann-Straße gegenwärtig zu einem Einbruch kommen würde.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnten Beamte des Polizeireviers Elmshorn einen 34- und 42-Jährigen im Objekt vorläufig festnehmen.

Zur Abschließenden Durchsuchung des Gebäudes wurde „Murphy“, ausgebildeter Schutz- und Fährtenhund der Bundespolizei, ins Objekt geschickt und konnte einen weiteren Tatverdächtigen feststellen. Der 43-Jährige aus Nordrhein-Westfalen ließ sich widerstandlos festnehmen.

Die Personen wurden für weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe wurden die Tatverdächtigen nach Abschluss der Maßnahmen entlassen und werden sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel