6.8 C
Hamburg
Freitag, 24. Mai 2024

POL-SE: Moorrege – Verdacht des Buntmetalldiebstahls – Polizei hat mehrere Tonnen Kuper sichergestellt und sucht nun einen Tatort – Zeugenhinweise erbeten

Top Neuigkeiten

Bad Segeberg (ots) –

In der Nacht zu Montag (09.10.2023) ist einer Polizeistreife ein ungewöhnliches Ladegeschäft aufgefallen.

Gegen 02.20 Uhr bemerkte eine Polizeistreife in der Wedeler Chaussee einen Mercedes-Benz Sprinter, aus dem große Mengen Kupferkabel ausgeladen wurden. Den Beamten kam dieses nächtliche Ladegeschäft verdächtig vor. Aus diesem Grund entschieden sich die Einsatzkräfte zur Kontrolle. An eine Schenkung zur Nachtzeit mochten die Beamten nicht so recht glauben. Zudem waren die Angaben des Fahrzeugführers über die Herkunft der Ladung nicht nachvollziehbar. Eine Rücksprache mit der Bereitschaftsstaatsanwältin bestätigte die Einschätzung der Streifenbesatzung.
Die komplette Ladung wurde sichergestellt. Zur Hilfe wurden Kräfte der FFW Moorrege alarmiert, die mit 20 Einsatzkräften und landwirtschaftlichem Gerät tatkräftige Unterstützung leisteten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ganz besonders sind Hinweise zur Herkunft des Kupfers von Interesse. Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 04101-202-0 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Michael Bergmann
Telefon: 04551 – 884-2024
Handy: 0160 – 93953921
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel