6.8 C
Hamburg
Samstag, 2. März 2024

sportspaß e.V. macht sich fit für die Zukunft – Umfassendes Sanierungs- und Zukunftskonzept – Onlineshop und neues Werbegesicht

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Der Hamburger Breiten- und Freizeitsportverein sportspaß e.V. macht sich mit Hilfe eines umfassendes Sanierungskonzeptes fit für die Zukunft. Dazu gehören strategisch geplante Maßnahmen zur Kostenoptimierung, neue Wege der Vermarktung und eine intensivere Mitgliederwerbung. „Wir wollen mit den Maßnahmen aktiv die Probleme lösen, die besonders durch den Mitgliederschwund während und nach der Coronazeit ausgelöst wurden“, betont Clemens Müller, der seit September 2023 als hauptamtlicher Geschäftsführer für die operative Leitung des Vereins zuständig ist. „Wir nehmen Fahrt auf. Mit den professionell geplanten Maßnahmen wird sportspaß zukunftsfähig, kosteneffizient und klar strukturiert ausgerichtet. Weit über das Jahr 2024 hinaus“, so Müller weiter.

Dem Verein (www.sportspass.de) gehören derzeit über 24.000 Mitglieder an; vor Corona waren es noch 61.000. Der Verein ist bundesweit einer der größten seiner Art. sportspaß e.V. bietet ein breit gefächertes Kursangebot für alle Altersgruppen und Fitnesslevel. Von Mutter-Kind-Kursen bis zu Sportspielen mit und ohne Ball. Von dynamischen Gruppenkursen wie Zumba und BodyCombat über entspannende Yoga-Stunden bis hin zu speziellen Winter-Fitnessprogrammen und Reha-Sport. Die Kurse finden in über 50 Locations in Hamburg statt. Zu den fünf sportspaß-Centern kommen noch Schulsporthallen, die über ganz Hamburg verteilt sind.

Kosteneinsparungen

„Ein wichtiger Bestandteil des Sanierungskonzepts sind die notwendigen Kosteneinsparungen. Dazu führen wir u.a. Gespräche mit den Vermietern unserer Sportcenter. Wir hoffen, dass uns die Verantwortlichen der Unternehmen bei der Sanierung unterstützen werden. Denn ohne ein Entgegenkommen der Vermieter können wir eine langfristige finanzielle Stabilität des Vereins nicht gewährleisten“, erklärt Clemens Müller.

Unterstützt wird der Verein bei der Umsetzung des Zukunftskonzept durch die Unternehmensberatung Wieselhuber & Partner (München/Hamburg) und von paul und collegen (Berlin).

Neuausrichtung Kursportfolio und neues Vermarktungskonzept

Doch der Verein will nicht nur Kosten einsparen, sondern vor allem auch wieder mehr Mitglieder gewinnen. Dazu werden auf der einen Seite neue Kurse und Sportangebote eingeführt, welche die Vielfalt und Attraktivität für die Mitglieder steigern sollen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse der Hamburger Bürgerinnen und Bürger gelegt, um maßgeschneiderte Programme anzubieten. Dazu gehören beispielsweise neue Kurse für Kinder und Jugendliche sowie Eltern-Kind-Kurse. Und auf der anderen Seite wird die interne und externe Mitgliederwerbung intensiviert.

Zu dem neuen Vermarktungskonzept gehören u.a. ein Onlineshop, die professionelle Vermarktung von Werbeflächen in den Centern, verstärkte Werbe- und Marketingmaßnahmen in den sozialen Medien sowie der Einsatz eines neuen sportspaß-Werbegesichts.

Der Onlineshop

In einem Onlineshop (www.sportspass-shop.de) werden ab sofort verschiedene Produkte, wie beispielsweise Sportjacken oder Getränkeflaschen angeboten. „Wir bedanken uns bei dem Sponsor Agus Christoph Schuhmacher, Mitglied der Geschäftsführung von ÉLOGIE Naturprodukte. Der Shop wird komplett durch das Unternehmen finanziert“, bedankt sich Clemens Müller. sportspaß erhält von jedem verkauften Produkt eine Provision. „Das ist ein gutes Beispiel für eine win-win-Situation, die wir gern noch mit weiteren Sponsoren oder Kooperationspartnern aus Hamburg fortführen würden.“

Charlott Josefin: Das neue sportspaß-Werbegesicht

„Für unsere Image-Kampagne, insbesondere im Social-Media-Bereich, wird uns das Model Charlott Josefin unterstützen. Und das übrigens ohne Gage“, betont Clemens Müller. „Ihre Energie und Ausstrahlung verkörpern die Dynamik und die Vielfalt des Vereins.“ Charlott Josefin (www.charlott-josefin.com) ist hauptberufliches Model und führt darüber hinaus Online-Einzelcoachings für aufstrebende Models und Modelworkshop-Reisen ins Ausland durch. Im „BACKSTAGE – The Model Podcast“, gibt sie anstrebenden Models Tipps und Insights aus der Branche, führt Interviews mit Persönlichkeiten aus der Industrie und teilt ihre Ansichten zum Thema Mindset und Co.

Charlott Josefin zu ihrem Engagement bei sportspaß: „Ich habe mich bewusst für sportspaß entschieden, da ich mich gerne auf das Wesentliche fokussiere: Freude am Sport, ein breites Angebot und das Preis-Leistungs-Verhältnis bei sportspaß stimmen auch.“

Charlott Josefin wird sowohl auf Plakaten als auch auf den Social-Media-Plattformen für sportspaß werben. Darüber hinaus wird sie in den nächsten Monaten eigene spezielle Fitness-Übungen zeigen.

Optimistisch in das Jahr 2024

„Mit unserem Zukunftskonzept wird sportspaß fit für die kommenden Jahre. Wir sehen das Licht am Ende des Tunnels, aber es liegt noch viel Arbeit vor uns, um das gesteckte Ziel zu erreichen“, sagt abschließend Clemens Müller. „Aber wir gehen optimistisch in das Jahr 2024.“

Über sportspaß e. V.

Der Breiten- und Freizeitsportverein sportspaß e. V. wurde im September 1977 als gemeinnütziger Verein in Hamburg gegründet. Der Verein ist bundesweit einer der größten seiner Art. sportspaß e.V. bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeiten, in vereinseigenen Centern und Sportanlagen der Stadt Hamburg, vielfältige Sportangebote zu nutzen.

Herausgeber: sportspaß e.V. – Clemens Müller – Geschäftsführer- Westphalensweg 11 – 20099 Hamburg -Tel.: 040 – 55 50 16 66 0 – E-Mail: info@sportspaß.de

Pressekontakt:
Erich R. Jeske
All4press
Waldstraße 5
85461 Bockhorn
Telefon: 08122 9993507
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: sportspaß e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel