6.8 C
Hamburg
Montag, 24. Juni 2024

STIHL plant weiteres Wachstum trotz herausforderndem Geschäftsjahr

Top Neuigkeiten

Waiblingen (ots) –

– Einstieg in EC-Motoren-Fertigung – Bekenntnis zum deutschen Stammsitz
– Weiteres Wachstum im Akku-Segment
– Vielzahl an Akku-Produktneuheiten für professionelle und private Anwendungen

Die STIHL Gruppe blickt auf herausfordernde acht Monate zurück. Von Januar bis August 2023 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3,84 Milliarden Euro. Das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahrszeitraum. Ohne Kurseffekte wäre der Umsatz um 0,9 Prozent gewachsen. Die Belegschaft sank zum Stichtag 31. August 2023 um 0,5 Prozent auf 20.311 Mitarbeitende weltweit. Die Gründe für die eingetrübte Geschäftsentwicklung sind vielfältig: Mit Wegfall der Corona-Maßnahmen fließen wieder mehr Konsumausgaben in Bereiche wie Tourismus, Kultur und Gastronomie. Zudem führen Konjunkturabschwächung, Inflation und Energiepreisentwicklung allgemein zu zurückhaltendem Konsumverhalten. Neben der weltweiten Kaufzurückhaltung wirken sich auch die gefüllten Lager des Fachhandels auf die Absatzentwicklung bei STIHL aus.

Michael Traub, STIHL Vorstandsvorsitzender, betont: „Nach mehreren Jahren starken Wachstums befinden sich unsere Märkte 2023 in einer Phase vorübergehender Konsolidierung. Doch STIHL hat in der fast 100-jährigen Geschichte genügend Erfahrung in der Reaktion auf Schwankungen im operativen Geschäft. Unser Familienunternehmen ist langfristig ausgerichtet, und wir blicken zuversichtlich in die Zukunft.“ Weiter erklärt Traub bei der Pressekonferenz, die im Rahmen des Internationalen STIHL Medientags am 13. September stattfand: „Wir verfolgen ambitionierte Wachstumspläne und investieren weiterhin auf hohem Niveau, insbesondere in die Zukunftstechnologie Akku und in unseren weltweiten Produktions- und Vertriebsverbund.“ So wird STIHL den deutschen Stammsitz weiter ausbauen. Neben einer neuen Akku-Geräte-Fertigung plant das Unternehmen eine eigene EC-Motoren-Fertigung für Profi-Akku-Produkte in Waiblingen. Mit diesem Schritt wird die Wertschöpfungstiefe auch bei akkubetriebenen Geräten weiter erhöht.

Wachstum im Akku-Segment trotz schwierigem Marktumfeld

„Erfreulich ist, dass unsere Akku-Strategie aufgeht und unsere Kundinnen und Kunden weltweit nach wie vor hohes Interesse an batteriebetriebenen STIHL Produkten haben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben wir sowohl bei Akku-Motorsägen als auch bei anderen Akku-Motorgeräten und unserem Mähroboter iMOW positive Wachstumsraten erzielt“, sagt Michael Traub. „Auch einige regionale Märkte entwickeln sich erfreulich. Dennoch verzeichnen wir in Summe über alle Antriebsarten hinweg einen weltweiten Absatzrückgang.“

Die weltweiten Märkte im Überblick:

– Westeuropa liegt im Absatzvolumen unter dem Vorjahr. Die Nachfrage im Heimatmarkt Deutschland war geprägt von einem verspäteten Saisonstart mit einem nassen, kalten Frühjahr und anschließender Trockenheit. Entsprechend ging der Absatz zurück, der Umsatz bewegt sich auf dem Niveau des Vorjahres. Auch in Osteuropa ist die Nachfrage gesunken.
– Der Absatz in Nordamerika ist gesunken. Davon sind auch die USA als größter Einzelmarkt betroffen. Lateinamerika hingegen bewegt sich auf dem Vorjahresniveau. Brasilien, der größte STIHL Markt auf dem südlichen Kontinent, erzielte leichte Absatzgewinne.
– Afrika wächst weiter und verzeichnet ein Absatzwachstum. Insbesondere Südafrika entwickelt sich positiv.
– Asien verzeichnet insgesamt einen Absatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr. Der Einzelmarkt Indien liegt jedoch leicht über dem Vorjahresniveau.
– Ozeanien liegt beim Absatz unter dem Vorjahr, wobei Neuseeland ein Wachstum erzielt hat.

STIHL bleibt optimistisch und plant mittel- und langfristig weiteres Wachstum

„Als unabhängiges Familienunternehmen mit einer hohen Eigenkapitalquote von über 60 Prozent können wir trotz einer kurzfristig herausfordernden Marktentwicklung weiterhin langfristig agieren und planen. Wir rechnen daher mit weiterem Wachstum, insbesondere im Akku-Segment, und investieren kräftig in die weltweite STIHL Gruppe“, erläutert der STIHL Vorstandsvorsitzende. Zu den Maßnahmen zählen unter anderem:

– Erweiterung und Erneuerung des STIHL Produktportfolios, sowohl im privaten Einsatz als auch im professionellen.
– Entwicklung von leistungsstarken Ladelösungen für Akku-Produkte, insbesondere für das Profi-Segment, um ein reibungsloses Arbeiten über den ganzen Tag hinweg zu ermöglichen und die Arbeit mit und in der Natur mit Akku-Antrieb noch komfortabler zu machen
– Erweiterung der weltweiten Vertriebskanäle um E-Commerce-Lösungen und Ausbau des weltweiten Fachhandelsnetzwerkes
– Entwicklung spezieller Produkte für Schwellenmärkte, um das Marktpotenzial dort noch besser ausschöpfen zu können

Eigenfertigung von EC-Motoren: Erhöhung der Fertigungstiefe und starkes Bekenntnis zum deutschen Stammsitz

Von mechanischen Bauteilen wie Schiene, Kette, Kettenraddeckel oder Gehäuse bis hin zu Elektronikkomponenten wie Akku-Pack oder Kabelbaum: Bereits heute entwickelt und produziert STIHL viele Komponenten für eigene Akku-Produkte selbst. Nun wird das Unternehmen erstmals auch EC-Motoren selbst fertigen. Mit dem Einstieg in die Eigenfertigung wird der Elektromotor, der bereits heute von STIHL entwickelt wird, noch besser auf das komplette Produkt abgestimmt. Ein Schritt, der die Leistung und Qualität der Akku-Produkte weiter verbessert. Die Fertigung wird im deutschen Stammsitz in Waiblingen aufgebaut und umfasst zunächst die Produktion von EC-Motoren für Profi-Akku-Produkte. Geplanter Betriebsbeginn ist 2025. Die Investitionssumme liegt bei rund 17 Millionen Euro.

Michael Traub betont: „Mit dem EC-Motor produzieren wir nun auch das Herzstück eines Akku-Geräts selbst. Das ist ein wichtiger strategischer Schritt in unserer Transformation. Damit erhöhen wir unsere Wertschöpfungstiefe im Zukunftsfeld Akku, stärken unsere Resilienz in der Lieferkette und erweitern unser Know-how. Nicht zuletzt ist die Entscheidung für einen Aufbau in Waiblingen ein klares Bekenntnis zu unserem deutschen Stammsitz, mit dem wir langfristig Arbeitsplätze in Deutschland sichern werden.“ In Waiblingen fertigt das Unternehmen derzeit schwerpunktmäßig Benzin-Profi-Geräte sowie Bauteile wie Führungsschienen und Kunststoffteile sowie Akku-Packs. Zudem startet STIHL ab 2024 in Waiblingen die Produktion von Profi-Akku-Geräten.

Das deutsche Stammhaus, die ANDREAS STIHL AG & Co. KG, erzielte von Januar bis August 2023 einen Umsatz von 1,11 Milliarden Euro. Das entspricht einem Minus von 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Belegschaft stieg um 2,6 Prozent auf 6.004 Mitarbeitende. Davon arbeiten 4.266 in Waiblingen, 460 in Fellbach, 259 in Ludwigsburg, 921 in Weinsheim und 98 in Wiechs am Randen.

Zahlreiche Produktneuheiten für professionelle und private Anwendungen

STIHL präsentiert beim Internationalen Medientag zahlreiche Innovationen und Produktneuheiten, die Kunden und Kundinnen die Arbeit mit und in der Natur erleichtern. Insbesondere das Akku-Portfolio wird deutlich größer.

Für professionelle Anwendungen kommen unter anderem folgende Produkte auf den Markt:

– Mit der STIHL FSA 200 präsentiert das Unternehmen die leistungsstärkste Akku-Motorsense im AP-Akku-System von STIHL. Die Produktneuheit erlaubt in der Garten- und Landschaftspflege oder in der kommunalen Grünpflege ein problemloses und effektives Mähen von hohem Gras und Gestrüpp. Die STIHL FSA 200 ist mit einem ergonomisch geformten Zweihandgriffsystem ausgestattet und verfügt über ein Antivibrationssystem, das die Vibrationen an den Griffen reduziert.
– Mit dem Akku-Hochentaster STIHL HTA 150 bietet STIHL seine erste, speziell für Arbeiten in der Waldpflege konzipierte Forstpflegesäge: Für präzise Schnitte verfügt das Gerät über einen besonders leichten Schaft mit Hohlwelle und einen kraftvollen EC-Motor. In Verbindung mit dem Forstgurt STIHL ADVANCE X-TREEm HT wird die exakte Führung der leistungsstarken Forstpflegesäge und ein effizientes Arbeiten bei der Jungbestandspflege oder der Mischwuchsregulierung im Wald ermöglicht.
– Der STIHL HTA 160 ist der leistungsstärkste Akku-Hochentaster im STIHL Sortiment. Damit können in der professionellen Baumpflege Äste und Totholz in großer Höhe sicher und komfortabel vom Boden aus entfernt werden.
– Der neue Akku-KombiMotor STIHL KMA 120 R kann über eine praktische Schnellkupplung mit einem Dutzend bewährter STIHL KombiWerkzeuge bestückt werden, was vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet.
– Für Trennaufgaben auf der Baustelle präsentiert STIHL die neuen Benzin-Trennschleifer STIHL TS 710i und TS 910i mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung: Die universell einsetzbaren Maschinen mit STIHL Injection sind die leistungsstärksten Trennschleifer im STIHL Sortiment. Ihre elektronisch gesteuerte Kraftstoffeinspritzung gewährleistet eine optimale Motorleistung und ein perfektes Laufverhalten. Anspruchsvolle Trennschnitte in mineralischen oder auch metallischen Bau-Werkstoffen lassen sich präzise, ergonomisch und emissionsarm durchführen, ein Antivibrationssystem minimiert Vibrationen an den Griffen.

Folgende Akku-Produkte kommen für die private Gartenpflege auf den Markt:

– Mit den Akku-Heckenscheren STIHL HSA 30 und HSA 40 bietet STIHL Einstiegsgeräte für kleinere Gärten, die leicht und besonders einfach zu führen sind und mit ihrer Schnittleistung überzeugen.
– Dort, wo der Rasenmäher in kleineren Gärten nicht hinkommt, beginnt der Arbeitsbereich des neuen Akku-Trimmers STIHL FSA 30. Dabei ist der STIHL FSA 30 nicht nur leicht, sondern auch flexibel: Die Verwandlung vom Rasentrimmer für horizontales Arbeiten hin zum Kantenschneider für randnahes Schneiden gelingt rasch und ohne Werkzeug.
– Für höhere Ansprüche bietet sich der neue Akku-Freischneider STIHL FSA 80 an, der serienmäßig mit einem Grasschneideblatt ausgestattet ist – ideal für das Mähen von Gras und kleineren Rasenflächen im Garten. Das Gerät kann aber auch mit weiteren Schneidwerkzeugen wie Mähköpfen oder Grasschneideblättern betrieben werden. In der Variante als STIHL FSA 80 R mit Rundumgriff und Fadenmähkopf überzeugt das Gerät mit hoher Wendigkeit.
– Bei den Akku-Rasenmähern sorgen die völlig neu konzipierten STIHL Serien 2 und 4 mit ihrer umfangreichen Modellpalette dafür, dass sich für jeden Bedarf das passende Gerät findet: Ob mit oder ohne Radantrieb, ob als Fänger oder Mulcher, mit Seiten- oder Heckauswurf und mit Schnittbreiten von 41, 46 und 51 Zentimetern – das Angebot der Serien 2 und 4 ist breit und bietet ebenso viel Komfort wie Leistung.
– Der neue Akku-KombiMotor STIHL KMA 80 R ist ein Alleskönner: Ob Wege und Flächen säubern, den Boden auflockern, Grasflächen stutzen oder Hecken und Bäume schneiden: zwölf unterschiedliche, bereits bewährte KombiWerkzeuge wie beispielsweise Sense, Hochentaster oder Heckenschneider sorgen dafür, dass Arbeiten rund ums Haus schnell erledigt sind.

Auch das Spielzeugsortiment des STIHL Markenshops wird durch eine attraktive Neuheit ergänzt, die in Kooperation mit Playmobil entstanden ist: das STIHL PLAYMOBIL-Sonderset „STIHL TIMBERSPORTS® Edition“. Das Set besteht aus zwei PLAYMOBIL Sportler-Figuren, die die Motorsägendisziplin „Hot Saw“ und die Axtdisziplin „Standing Block Chop“ ausführen, sowie einem PLAYMOBIL Kameramann. Banden, Scheinwerfer und Aufsteller in STIHL TIMBERSPORTS® Optik runden das Wettkampfszenario ab und bereiten große und kleine Fans des Sportholzfällens auf das Sport-Highlight der Saison vor: Die STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft im November in Stuttgart.

STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft in Stuttgart

Nach 2013 und 2016 kehrt die STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft in diesem Jahr nach Stuttgart zurück. Wie der Ansturm auf die Tickets zeigt, war diese Rückkehr längst überfällig: Bei den Wettkämpfen in der Porsche-Arena am 3. und 4. November werden 13.000 Zuschauende und ausverkaufte Ränge erwartet. Schon jetzt stehen nur noch wenige Restkarten zur Verfügung. Über 120 Top-Athletinnen und Athleten aus über 20 Nationen werden im November die Wettkämpfe im Team und Einzel bestreiten und Extremsport auf höchstem Niveau bieten.

Pressekontakt:
ANDREAS STIHL AG & Co. KG
Dr. Stefan Caspari
Leiter Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Andreas-Stihl-Straße 4 / 71336 Waiblingen
Tel.: +49 – (0) 7151/26-1402
Fax: +49 – (0) 7151/26-81402
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: ANDREAS STIHL AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel