6.8 C
Hamburg
Montag, 24. Juni 2024

ver.di wählt neuen Bundesvorstand und neuen Gewerkschaftsrat

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Auf dem 6. Ordentlichen Bundeskongress der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Berlin haben die rund 1000 Delegierten einen neuen Bundesvorstand gewählt. Als ver.di-Vorsitzender wurde der 56-jährige Frank Werneke mit 92,5 Prozent im Amt bestätigt. Ebenfalls erneut in den Vorstand der Gewerkschaft gewählt und als stellvertretende ver.di-Vorsitzende bestätigt wurden Andrea Kocsis mit 91,3 Prozent und Christine Behle mit 93,5 Prozent. Wiedergewählt wurden auch Sylvia Bühler, Christoph Meister, Detlef Raabe und Christoph Schmitz. Neu im ver.di Bundesvorstand sind Rebecca Liebig und Silke Zimmer die auf Dagmar König und Stefanie Nutzenberger folgen.

Die Wahlergebnisse im Einzelnen:

Frank Werneke, Vorsitzender: 92,5 Prozent

Andrea Kocsis, stellvertretende Vorsitzende (Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik): 91,3 Prozent

Christine Behle, stellvertretende Vorsitzende (Fachbereich Öffentliche und private Dienstleistungen, Sozialversicherung und Verkehr): 93,5 Prozent

Sylvia Bühler (Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft): 86,9 Prozent

Rebecca Liebig (Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik): 94,7 Prozent

Christoph Meister (Finanzen): 76,0 Prozent

Detlef Raabe (Personal): 93,2 Prozent

Christoph Schmitz (Fachbereich Finanzdienste, Kommunikation und Technologie, Kultur, Ver- und Entsorgung): 92,2 Prozent

Silke Zimmer (Fachbereich Handel): 91,0 Prozent

Zudem wählten die Delegierten einen neuen Gewerkschaftsrat. Das höchste beschlussfassende Organ zwischen den ver.di-Bundeskongressen wird künftig von Lisette Hörig geleitet. Sie folgt auf Martina Rößmann-Wolf.

Weitere Infos zu den gewählten Bundesvorstandsmitgliedern (https://www.verdi.de/presse/downloads/personen)

Pressekontakt:
V.i.S.d.P.Daniela Milutin
ver.di-Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 BerlinTel.: 030/6956-1011, -1012
E-Mail: [email protected]
www.verdi.de/presse
Original-Content von: ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel