6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 22. Mai 2024

Veronika Bunk-Sanderson neue CFO und Sandra Rauch neue CDO der E.ON Energie Deutschland

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Zum 01.12.2023 verstärken Veronika Bunk-Sanderson als neue Chief Financial Officer (CFO) und Sandra Rauch als neue Chief Digital Officer (CDO) die Geschäftsführung der E.ON Energie Deutschland GmbH, der deutschen Vertriebseinheit innerhalb des E.ON Konzerns. Damit legt E.ON seinen Fokus für die rund 14 Millionen Kundinnen und Kunden in Deutschland auch im Management noch stärker auf eine digitale und technologieorientierte Business-Expertise. Beiden neuen E.ON Geschäftsführerinnen liegt zudem die Customer-Experience-Perspektive sehr am Herzen, die Weiterentwicklung des Vertriebs konsequent am Kunden auszurichten.

Veronika Bunk-Sanderson ist aktuell CFO der Plusnet GmbH, einer Telekommunikationstochter der EnBW, und verantwortet zudem die TK-Controlling-Funktion für die EnBW. Zuvor war die promovierte Historikerin der Oxford University und gebürtige Rheinländerin, die in Miesbach lebt, in unterschiedlichen Führungspositionen innerhalb der Finanzwirtschaft tätig, etwa für Telekom Austria und Telefonica Deutschland. Veronika Bunk-Sanderson tritt die Nachfolge von Torsten Flosbach an, der bereits seit Juni, zusätzlich zu seiner Geschäftsführertätigkeit bei der E.ON Energie Deutschland, als Senior Vice President Business Controlling Digital bei der E.ON SE das Finanzteam für den Digitalbereich von Victoria Ossadnik leitet.

Sandra Rauch ist aktuell in Personalunion als CDO sowie CIO für das Pharma- und Gesundheitsunternehmen omnicare in Unterföhring bei München tätig. Für ihre Arbeit wurde sie 2021 unter die deutschen TOP 10 CIO des Jahres gewählt. Die Diplom Mathematikerin war zuvor in verschiedenen Management Positionen bei Allianz und Hewlett-Packard tätig. Sie lebt in München und tritt die Nachfolge von Dorothee Ritz an, die sich neuen Herausforderungen außerhalb des Konzerns widmet.

„Ich freue mich, dass wir Veronika und Sandra für die zwei wichtigen Positionen im E.ON Vertrieb gewinnen können. Mit ihrer ausgewiesenen Expertise bereichern sie nicht nur unser Management-Team, sondern verfolgen ebenso konsequent unseren Weg in eine dezentrale, digitale und nachhaltige Energiezukunft“, erklärt Filip Thon, CEO der E.ON Energie Deutschland GmbH. „Gleichzeitig möchte ich Torsten und Dorothee für ihre hervorragende Arbeit danken, den deutschen E.ON Vertrieb insbesondere während der Corona Pandemie als auch auf dem Höhepunkt der Energiekrise sicher und erfolgreich durch mitunter stürmische See manövriert zu haben“, so Filip Thon.

Der E.ON Vertrieb ist in Deutschland für rund 14 Millionen Kundinnen und Kunden zuständig. E.ON Energie Deutschland bildet dabei die Dachgesellschaft, zu der auch die Servicegesellschaft E.ON Energie Dialog, die Energieanbieter E WIE EINFACH, eprimo sowie weitere regional verankerte Energieversorgungsunternehmen gehören. Im Fokus stehen neben der zuverlässigen Energieversorgung mit Strom und Erdgas der Ausbau des Future Energy Homes rund um Energielösungen zu Solar- und Photovoltaik, Wärmepumpen, Energiespeichern, Elektromobilität, Smart Metern, Energiechecks und Effizienzmaßnahmen für Privat- als auch Geschäftskunden.

Pressekontakt:
E.ON Energie Deutschland GmbH
Arnulfstraße 203
80634 München
www.eon.de

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel