8.9 C
Hamburg
Montag, 26. September 2022

Vom Gerät zur Gesamtlösung / Mit der „intelligenten Küche“ präsentiert Siemens Hausgeräte ein flexibles System zur ganzheitlichen Unterstützung der Alltagsorganisation

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Weg vom Einzelgerät hin zu einer ganzheitlichen Lösung für Konsumenten, die mehr erwarten: angefangen bei der Rezeptinspiration und der Einkaufsplanung, über die Aufbewahrung der Lebensmittel und die Zubereitung der Gerichte bis hin zum Abspülen nach dem Essen – die intelligente Küche von Siemens Hausgeräte unterstützt Konsumenten in all diesen Bereichen.

Im modernen Alltag stehen wir immer wieder vor vielen Herausforderungen wie dem Jonglieren der vielen alltäglichen Aufgaben, dem Wunsch nach Komfort und der Erfüllung der persönlichen Ziele und Ambitionen, gleichzeitig streben wir nach einem ausgeglichenen und auch nachhaltigen Lebensstil. Die intelligente Küche von Siemens bietet durch das perfekte Zusammenspiel von Vernetzung, innovativer Technologie und Design die optimale Unterstützung.

Lösungen statt Geräte

Siemens Hausgeräte lenkt den Fokus vom Einzelgerät auf das Gesamtsystem Küche als einen funktionalen und intelligenten Wohlfühlort. Die hierfür notwendige Systemkompetenz hat Siemens Hausgeräte in den vergangenen Jahren bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Sei es durch ein durchgängiges Design und die optimale Kombinierbarkeit der Geräte oder eine übergreifende Bedienphilosophie. Durch stetig weiterentwickelte Technologien wie Sensorik, Programm- und Assistenzfunktionen und insbesondere das haushaltsspezifische Ökosystem Home Connect spielt in der intelligenten Küche nun alles so zusammen, dass es leichter, spielerischer und weniger zeit- und energieaufwändig wird, sich und seine Liebsten gut zu ernähren und den Alltagsherausforderungen gerecht zu werden.

Vom Internet of Things bis zur Künstlichen Intelligenz (KI)

Dazu sprechen einige Hausgeräte von Siemens miteinander und tauschen Informationen aus: So können Dunstabzüge und Kochfelder dank der cookConnect Technologie direkt kommunizieren. Mit dem Start des Kochens schalten sich die Abzüge beispielsweise automatisch an und lassen sich danach einfach vom Kochfeld aus bedienen. Andere Geräte, wie etwa der glassdraftAir Tischlüfter verschwinden nach getaner Arbeit und werden unsichtbar. Viele lassen sich via Sprachbefehl steuern, wie der neue openAssist Kühlschrank, der seine Tür auf Zuruf öffnet. Immer häufiger passen sich Programme an persönliche Ansprüche und Vorlieben an: So reagiert der Geschirrspüler mit intelligentProgramm auf das Feedback des Kunden, um das ideal auf dessen Bedürfnisse zugeschnittene Ergebnis zu erzielen. Mit den neuen iQ700 Backöfen samt Bräunungssensor setzt Siemens erstmals auf KI: Durch eine Kombination aus Backofenkamera und intelligenten Algorithmen lassen sich Backergebnisse an individuelle Wünsche anpassen. Assistenz-Systeme helfen Usern einfach und flexibel die Gerätefunktionen optimal einzusetzen und das perfekte Ergebnis zu erzielen: Dem neuen Backofenassistenten des iQ700 muss man etwa nur noch sagen, welches Gericht man zubereiten will. Er schlägt dann nicht nur die perfekte Programmeinstellung vor, sondern überträgt diese auch direkt an das Gerät. Immer häufiger verschmelzen On- und Offline-Welt und gehen in der dadurch entstehenden „Real-Digitalität“ eine nutzbringende Symbiose ein.

Berührungslos alles im Griff

All das führt das Smart Kitchen Dock von Siemens Hausgeräte zusammen, das Anfang 2023 auf den Markt kommen wird. Es ist ein Smart Speaker, der konsequent für die besonderen Herausforderungen in der Küche entwickelt wurde. Weil es dort oft recht laut ist, hat es besonders empfängliche Mikrofone für die Sprachsteuerung. Und weil man beim Kochen häufig mehlige, fettige oder feuchte Finger hat, reagiert es auch auf Gestensteuerung. So lassen sich kontaktlos Rezepte-Apps aufrufen, Hausgeräte steuern, Musik spielen, Fragen stellen und vieles andere mehr. Schließlich ist das Smart Kitchen Dock Teil des küchenspezifischen Home Connect Ökosystems und hat zudem Zugriff auf die gesamte Alexa-Welt. So können Konsumenten Haushalt und Privatleben von diesem Küchen-Cockpit aus leichter organisieren und erledigen – inklusive Spaß und Inspiration.

Pressekontakt:
Alex Kostner
Carl-Wery-Straße 34
81739 München
Telefon +49-89-4590-2579
Telefax +49-89-4590-2156
presse.siemens@bshg.comDie BSH Gruppe ist eine Markenlizenznehmerin der Siemens AG.
Original-Content von: Siemens Hausgeräte, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel