6.8 C
Hamburg
Mittwoch, 19. Juni 2024

Wie sich die journalistische Ausbildung für die Generation TikTok wandeln muss: Neues Whitepaper von #UseTheNews und der HAW Hamburg erschienen

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Technologien wie Künstliche Intelligenz, die tiefgreifenden Veränderungen in der Nachrichtennutzung junger Menschen sowie die Digitalisierung insgesamt beeinflussen das Berufsbild und erweitern die Kompetenzanforderungen im Journalismus. Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten müssen angehende Journalistinnen und Journalisten lernen, um den Beruf zeitgemäß und plattformübergreifend ausüben zu können? Und wie müssen sich Medienhäuser und Redaktionen aufstellen, um für die Zukunft der Branche gewappnet zu sein und junge Talente für sich zu gewinnen?

Antworten und Denkanstöße dafür liefert das neue Whitepaper von #UseTheNews und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), das die Erkenntnisse aus der Befragung von rund zwanzig Expertinnen und Experten aus journalistischer Praxis, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammenfasst. Das Whitepaper kann ab sofort im ePaper-Portal der dpa-Gruppe unter https://epaper.dpa.com/ oder unter www.usethenews.de kostenfrei heruntergeladen werden.

„Der Journalismus muss sich verändern, und zwar nicht nur von innen, sondern auch von unten und von außen. Das heißt: Die journalistische Ausbildung muss sich dringend wandeln“, sagt Prof. Dr. Christian Stöcker von der HAW Hamburg.

Inhalte des Whitepapers:

– Warum es Zeit für einen Paradigmenwechsel in der journalistischen Ausbildung ist: Über die neue Rolle von Journalistinnen und Journalisten als Moderierende des gesellschaftlichen Diskurses.
– Welche Skills Journalistinnen und Journalisten heute erlernen müssen: Von dem Verstehen neuer Nutzungsweisen bis hin zur Entwicklung neuer Recherche- und Produktionstechniken.
– Wie sich Medienhäuser und Redaktionen künftig aufstellen müssen: Welche Art der Diversität gefordert ist und wie Journalismus für den Nachwuchs wieder interessanter wird.

Rund um die Zukunft der journalistischen Ausbildung findet zudem zum Tag der Pressefreiheit, am 3. Mai 2023, ein öffentliches #UseTheNews-Webinar statt. Zusammen mit ausgewählten Gästen diskutieren wir unter anderem über die Frage, welche Rolle auch Themen wie Diversität und konstruktive Ansätze bereits in der Ausbildung spielen sollten.

Zur kostenfreien Anmeldung: https://ots.de/rmtzUj

Über #UseTheNews:

Die Initiative #UseTheNews geht der Nachrichtennutzung und -kompetenz junger Menschen auf den Grund und entwickelt neue Informations- und Bildungsangebote. In einem News Literacy Lab werden auf Basis der Studienergebnisse neue Nachrichtenangebote konzipiert. Begleitet wird das News Literacy Lab von Journalismus-Experten der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg). Darüber hinaus werden unter dem Titel Open News Education (ONE) Bildungsangebote, Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen für Lehrkräfte entwickelt, um die Vermittlung von Nachrichtenkompetenz in Schulen zu stärken. Initiiert wurde #UseTheNews von der Deutschen Presse-Agentur dpa und der Hamburger Behörde für Kultur und Medien. Unterstützt wird das Projekt von einem Kuratorium aus namhaften Persönlichkeiten aus Medien und Politik. Im Mai 2022 wurde die Initiative auf eine rechtsgültige Basis gestellt und in die UseTheNews gGmbH überführt. #UseTheNews hat Partner in Österreich, Schweiz, den Niederlanden und den USA, die die Initiative in den eigenen Ländern vorantreiben.

Initiatoren, Partner und Unterstützer von #UseTheNews:

ANP, APA, ARD, Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn Institut, Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV), Deutsche Presse-Agentur dpa, Deutschlandradio, Deutsche Welle Akademie, Funke-Mediengruppe, HAW Hamburg, Journalismus macht Schule, Keystone SDA, Media Lab Bayern, Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut, Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), MEGAfoN, MISCHA, Museum für Kommunikation, Lie Detectors, NDR, nextMedia.Hamburg, News Literacy Project, NOZ, Organisation der Mediaagenturen (OMG), ntv, Reporterfabrik, RTL, Salon 5, so geht MEDIEN, Spiegel, SWR, Vodafone Stiftung, SZ-Insitut VÖZ, VRM, ZDF, ZEIT-Stiftung, Zeitungsgruppe Ostfriesland (ZGO).

Pressekontakt:
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: UseTheNews gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel