6.8 C
Hamburg
Sonntag, 14. Juli 2024

Zehn Jahre Sportförderung von LOTTO Hamburg – ein Gewinn für den Hamburger Sport / 4 Mio. Euro sind seit 2013 direkt in die Sportförderung geflossen

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Mit seinem Sportförderkonzept ist LOTTO Hamburg seit zehn Jahren ein verlässlicher Partner und Glücksbringer des Sports. Rund 400.000 Euro fließen jährlich in die Hamburger Sportkooperationen. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die kontinuierliche Sportförderung von LOTTO Hamburg auf 4 Mio. Euro summiert. Die Fördersumme wird jetzt aufgestockt.

Für den Hamburger Sport ist der 13. Dezember ein Glückstag.

Vor zehn Jahren, am 13.12.2013, wurde vom damaligen Sportsenator Michael Neumann und den beiden Geschäftsführern der LOTTO Hamburg GmbH, Torsten Meinberg und Michael Heinrich das Sportförderungskonzept ins Leben gerufen, mit dem die städtische Lotteriegesellschaft den Sport in Hamburg unterstützt.

Sportstaatsrat Christoph Holstein würdigt dieses Engagement bei einer Podiumsdiskussion mit Vertretern von Sportverbänden und Vereinen in Hamburg: „Die LOTTO Hamburg GmbH ist mit einem Beitrag in Höhe von jährlich 400.000 Euro ein wichtiger Teil der Hamburger Sportförderung. Ich freue mich, dass wir heute auf ein 10-jähriges Engagement im Sinne des Sports zurückblicken können. Ohne diese Unterstützung würden viele Projekte und Veranstaltungen in Hamburg nicht oder nur in kleinerer Form stattfinden können. Für das immer freundliche und kooperative Engagement von LOTTO Hamburg ist die Active City Hamburg sehr dankbar. Und dass die Kooperation im kommenden Jahr noch ausgebaut wird, ist eine gute Nachricht zum Ende des Sportjahres 2023.“

Derzeit profitieren 16 Vereine und Organisationen direkt von dieser Sportförderung.

Torsten Meinberg, Geschäftsführer von LOTTO Hamburg erläutert: „Mit seiner Sportförderung hat sich LOTTO Hamburg als verlässlicher Partner des Sports etabliert. Ab 2024 erhöhen wir die jährliche Fördersumme um 5 Prozent auf 420.000 Euro. Diese Sportfördergelder werden aus dem Marketing-Etat bereitgestellt und werden nicht mit Kürzungen an anderen Stellen verbunden und wir haben auch nicht unsere Gewinnausschüttungen an die Spieler oder Abgaben an die Stadt Hamburg angetastet.“

LOTTO fördert den Jugend-, Leistungs- und Breitensport in der Stadt Hamburg und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Meinberg erklärt: „Die Affinität zum Sport ist auch in unseren Lotterien verwurzelt. So wurde die GlücksSpirale 1970 zu den Olympischen Spielen gegründet und ist seitdem ein wichtiger Partner des Sports. Zweckerträge der Lotterien GlücksSpirale und SiegerChance gehen an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), der Hamburger Sportbund (HSB) profitiert von diesen Mitteln auf Hamburger Ebene.“

Durch das Sportförderkonzept unterstützt LOTTO Hamburg 3 zusätzlich seit 2013 gezielt und nachhaltig Hamburger Sportvereine sowie -verbände und -organisationen. Aktuell unterhält das städtische Unternehmen 16 Kooperationen, die breit in der Sportlandschaft gefächert sind und zum Teil seit Initiierung der Sportförderung bestehen.

Katharina von Kodolitsch, Präsidentin des Hamburger Sportbundes, hebt die Bedeutung der Sportförderung hervor: „LOTTO Hamburg ist ein starker Partner, der den Sport tatkräftig fördert. Neben der Zusammenarbeit im Rahmen der GlücksSpirale unterstützt LOTTO Hamburg seit über 10 Jahren die Auszeichnung „HSB-Trainer*in des Jahres“ bzw. „Nachwuchstrainer*in des Jahres“ und würdigt damit auch die Leistungen am Spielfeldrand. Als Motivator, Vorbild und Mentor tragen die Trainer entscheidend zum erfolgreichen Leistungssport und zur nachhaltigen Nachwuchsarbeit bei.“

Die Bedeutung für den Breitensport betont Christian Okun, Präsident des Hamburger Fußball-Verband: „Wir sind froh, einen verlässlichen Partner wie LOTTO Hamburg – bereits seit 1983 – an unserer Seite zu haben. Von der Kooperation profitieren viele Vereine, die am LOTTO-Pokal erfolgreich teilnehmen. Der kontinuierliche Ausbau der Preisgelder in allen vier Pokal-Wettbewerben (Herren, Frauen, A-Junioren und B-Mädchen) unterstreicht, wie wichtig LOTTO Hamburg der Breitensport ist; mittlerweile werden fast 50.000 Euro ausgeschüttet.“

Sportförderung auf verschiedenen Ebenen:

2022 lagen die Spieleinsätze aller Lotterien der LOTTO Hamburg GmbH bei 164,8 Mio. Euro. Ein Drittel der Spieleinsätze führt LOTTO Hamburg als Gemeinwohlabgaben an den Hamburger Haushalt ab, 2022 waren dies 55 Mio. Euro.

Außerdem zahlte LOTTO Hamburg rund 1,8 Mio. Euro als Zweckerträge der Lotterien GlücksSpirale, SiegerChance und Bingo an Destinatäre aus: Bei der GlücksSpirale fließt ein Viertel des Zweckertrages über den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) an den Sport, das waren im vergangenen Jahr 223.000 Euro. In Hamburg profitiert der Hamburger Sportbund (HSB) von diesen Mitteln. Zudem kamen dem DOSB aus Erträgen der Lotterie SiegerChance rund 90.700 Euro für den Spitzensport zugute; ergibt 313.700 Euro insgesamt.

Neben diesen Gemeinwohlabgaben und Zweckerträgen, unterstützt LOTTO Hamburg zusätzlich durch die Sportförderung als Kooperationspartner den Sport mit jährlich 400.000 Euro. Damit wird neben Leistungs- und Breitensport wird auch Behindertensport gefördert.

Zu den Sport-Partnern von LOTTO Hamburg gehören der Hamburger Sportbund und mehrere Sportfachverbände wie der Hamburger Fußball-Verband und der Hamburger Basketball-Verband. Im Profibereich ist das Unternehmen offizieller Partner der Hamburg Towers, des Handball Sport Verein Hamburgs und des Rollstuhlbasketballteams der BG Baskets Hamburg. Der Breitensport wird u.a. mit den TopSportVereinen und dem Active City Summer gefördert. Zudem ist LOTTO Hamburg im inklusiven Sport engagiert und unterstützt die Inklusiven Bewegungsinseln sowie die Special Olympics Hamburg.

Pressekontakt:
LOTTO Hamburg GmbH, Pressesprecherin: Madeleine Göhring, E-Mail:
[email protected], Tel.: 040 – 632 05 241, Mobil: 0176 – 4285
1207.
Original-Content von: Lotto Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel